Hundealltagstauglichkeitstraining

In diesem Kurs geht es darum, den Hund zu einem angenehmen Begleiter zu erziehen, der bei Begegnungen mit anderen Hunden, anderen Menschen, im Straßenverkehr und in den verschiedensten Alltagssituationen gut geführt werden kann und von seiner Umgebung nicht als Belästigung oder gar als Bedrohung wahrgenommen wird.

In diesem Prüfungsvorbereitungskurs werden Grundsignale geübt und in der Gruppe gefestigt. Das Training findet auch außerhalb des Hundeplatzes statt. Ein ganz wichtiger Aspekt ist der Umgang des Hundeführers mit seinem Hund und die Schulung des Menschen seinen vierbeinigen Begleiter besser zu verstehen. Der Kurs ist Modular aufgebaut.

Es gibt die Möglichkeit dann zum Abschluss an das Training das erlernte Wissen in einer praktischen und theoretischen Prüfung zu zeigen, diese wird von einem externen Prüfer abgenommen. Danach wird eine Urkunde und ein Leistungsheft an den Besitzer ausgehändigt. In einer Zeit zunehmender Hundefeindlichkeit kann jeder durch einen gut ausgebildeten und sozialverträglichen Hund die Akzeptanz der Vierbeiner ein klein wenig steigern.  

Mehr Informationen zur Prüfungsordnung

Nächster Kursstart 11. April 2020 – Prüfung am 23. Mai 2020.

Trainingstermine im Anmeldesystem ersichtlich.